· 

GayTalk am Sonntag - Kreuzverhör

Es ist bereits wieder kurz vor Mitternacht und ich frage mich erneut wo ist die Zeit geblieben. Heute habe ich an meinem Video für Sonntag gearbeitet und in diesem Video ging es wie jeden Sonntag um das Thema GayTalk. Da ich das Wochenende in Köln bin, dachte ich mir, dass ein reines „Fragen beantworten“ Video relativ schnell in der Ausarbeitung geht doch, wenn ich so auf die Uhr schaue habe ich mich wohl geirrt und erneut das Thema „YouTube“ unterschätzt.

 

Die Fragen die mir gestellt wurden brachten mich zum Teil ziemlich zum Nachdenken. Viele sehen nur die „reine Antwort“ in so einem Video doch jede Antwort sollte überdacht sein und zusätzlich auch wahrheitsgetreu beantwortet werden. Dieser Prozess braucht natürlich seine Zeit. Klar, einige Fragen kann man aus dem Gefühl beantworten und eine Meinung ist schnell gebildet. Aber tiefgründige Fragen wie „wie sollte dein Traummann“ aussehen, sind schon sehr komplex, zumal wenn man selbst keine genaue Vorstellung hat.

 

 

Traummann, Traum, ich erinnere mich gerade bei dieser Textpassage an meinen Traum von letzter Nacht. Ich habe, wie so oft, von meinem Ausbildungsbetrieb geträumt. Aus mir völlig unbekannten Gründen habe ich dort wieder mit einem Job angefangen und dieses Gefühl wieder an diesem Ort zu sein, hat sich für mich sehr beklemmend angefühlt.

 

 

Aus irgendeinem Grund begegnete mir in meinem Traum ein Wesen aus meinem Buch, ein Astral – ein Wesen welches mit dem Planeten eins ist – dieses Wesen war ein Löwe in der Größe einer Katze. Ich beobachtete das Wesen einen Moment bis plötzlich ein zweites Wesen auftauchte, es war eine Schlange. Unter tosendem Krach verschmolzen die Wesen zueinander und ich wachte auf. Vor meinem Fenster wurde pünktlich die Baustelle in Betrieb genommen und der Krach aus meinem Traum war nun real.

 

Verrückt, ich weiß und was das mit meinem Video zu tun hat? Nichts. Das Video, welches am Sonntag online geht wird denke ich einige Gemüter erhitzen da viele kritische Fragen gestellt wurden und meine Antworten vermutlich nicht jedem passen werden. Ich bin wirklich gespannt auf die Reaktionen meiner Community.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0